ART & DESIGN: red dot design award 2012 – Gipfeltreffen der besten Designer im Aalto-Theater Essen more…

ART & DESIGN: red dot design award 2012 – Gipfeltreffen der besten Designer im Aalto-Theater Essen more…
, 03/07/2012, , in ART & DESIGN, Home

Artikelbild: Sonderausstellung „Design on stage – winners red dot award: product design 2012/2013“


Foto red dot desgn award: Roter Teppich vor dem red dot design museum

Wenn sich mehr als 1.200 hochkarätige Designer, CEOs, Medienvertreter und Marketingentscheider aus aller Welt in Essen treffen, dann heißt es: „and the red dot goes to…”. So geschehen am 2. Juli 2012 beim Höhepunkt des red dot award: product design 2012, der red dot gala. Neben der Preisverleihung im beeindruckenden Ambiente des Aalto-Theaters Essen begeisterten gleich drei frisch eröffnete Sonderausstellungen die internationalen Gäste im red dot design museum. Dort feierten sie auf der Designers’ Night anschließend bis zum Morgengrauen.
4.515 Einsendungen aus 58 Nationen bewarben sich um die Auszeichnung eines der relevantesten Wettbewerbe der Welt, den red dot award: product design 2012. Prof. Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des red dot, führte die Gäste durch die bis auf den letzten Platz ausverkaufte Gala im Aalto-Theater Essen. Sie erlebten einen Abend der Superlative.
Selten zuvor war die Design-Qualität der Einreichungen so hoch wie in diesem Jahr. In einem mehrtägigen Auswahlprozess hatte eine internationale und unabhängige Jury renommierter Designexperten 1.034 Produkten den red dot, das Gütesiegel für herausragende Gestaltungen, verliehen. Den 60 stolzen Preisträgern des red dot: best of the best wurde eine besondere Ehre zuteil: Prof. Dr. Peter Zec überreichte ihnen die red dot trophy auf der Bühne.
Das Highlight der Preisverleihung erzeugte einen beeindruckenden Sound: Michael Mauer, Leiter Style Porsche, kam in einem 911 Coupé auf die Bühne gefahren, um die höchste Anerkennung für Design, die Auszeichnung als red dot: design team of the year, entgegenzunehmen.


Foto red dot design award: Michael Mauer in der Sonderausstellung „Style Porsche – The Future of History“

Paul Flowers, Chefdesigner von Vorjahressieger Grohe AG, übergab Mauer feierlich den traditionsreichen Wanderpokal „Radius“. Um diesen Titel kann sich kein Designer und kein Unternehmen bewerben. Es ist eine Einzelauszeichnung, die unter allen red dot-Awards herausragt und die höchste Anerkennung einer nachhaltigen Designpolitik darstellt.
Laudator für das Designteam des Jahres war kein Geringerer als Walter Maria de Silva, Automobildesign-Legende und Head of Group Design der VOLKSWAGEN AG. Michael Mauer würdigte in seiner anschließenden Rede Professor Ferdinand Alexander Porsche, der im April dieses Jahres verstarb und ein Design-Erbe hinterließ, dessen Tradition fortdauern werde. Neben diesen beiden herausragenden Autodesignern besuchten weitere bekannte Persönlichkeiten die red dot gala: Dabei waren unter anderem Peter Schreyer, nicht minder bekannter Automobil-Gestalter und Chefdesigner von KIA, der Porsche-CEO Mathias Müller sowie TV-Köchin Sarah Wiener, die für ihr Messer-Set mit einem red dot: best of the best ausgezeichnet wurde.
Auch das kulturelle Rahmenprogramm der red dot gala konnte sich sehen und hören lassen. Die Japanerin Sayaka Shoji, die jüngste beim Paganini Wettbewerb ausgezeichnete Künstlerin, verzauberte das Publikum mit ihrem virtuosen Geigenspiel ebenso wie das Aalto Ballett Theater Essen unter Leitung von Ben Van Cauwenbergh, das einen Auszug aus dem Stück „Irish Soul“ präsentierte.
Das Ende der Preisverleihung im Aalto-Theater markierte den Beginn der Designers’ Night. Mehrere Hundert Gäste feierten die Preisträger des diesjährigen Wettbewerbs ausgelassen im red dot design museum. Die rauschende Party dauerte dank der treibenden Musikauswahl von DJ Fishi bis in die frühen Morgenstunden.


Foto red dot design award: Designers‘ Night im red dot design museum

Zeitgleich wurden drei Sonderausstellungen eröffnet: „Design on stage – winners red dot award: product design 2012/2013“ stellt bis zum 29. Juli 2012 die beeindruckenden Siegerarbeiten des Wettbewerbs im faszinierenden Ambiente des alten Kesselhauses des Weltkulturerbes Zeche Zollverein aus – erstmals in diesem Jahr auf gleich zwei Etagen. Neben raumgreifenden Installationen erleben die Besucher preisgekröntes Design nach Kategorien arrangiert, wobei entlang der Nord-Süd-Achse des Museums jeweils exemplarisch eine Auswahl ikonischer Exponate auf gesonderten Inseln vorangestellt wird.


Foto red dot award: Sonderausstellung „Design on stage – winners red dot award: product design 2012/2013“

„Style Porsche – The Future of History“ heißt die diesjährige Sonderausstellung des red dot: design team of the year, die ganz im Zeichen PS-starker und formschöner Straßensportwagen steht. Der 911er, die prägende DNA des Automobilherstellers, steht im Zentrum der Ausstellung. Ein historischer 911er sowie das aktuelle Modell, das gerade erst mit dem red dot: best of the best ausgezeichnet wurde, werden ausgestellt und demonstrieren den evolutionären Ansatz des nachhaltigen Designs von Porsche. Von Generation zu Generation werden wesentliche Erbgutinformationen weitergegeben, wodurch ein 911er trotz aller Innovationen immer erkennbar ein 911er geblieben ist.


Foto red dot design award: design team of the year 2012 – Michael Mauer & Style Porsche

Apropos nachhaltig: Wie und in welchem Umfang intelligente Materialien zur Entwicklung innovativer Produkte für ein besseres Leben sowie eine intakte Umwelt beitragen, zeigt die Sonderausstellung „Moving Materials“, die ebenfalls vom 3. bis 29. Juli 2012 im Rahmen von PROUD (People Researchers Organisations Using Design for co-creation and innovation) im red dot design museum in Essen präsentiert wird.
Traditionell stellt der Tag der red dot gala auch das Erscheinungsdatum des red dot design yearbook dar: als zeitgemäße Inspirationsquelle und wichtiges Referenzwerk präsentieren die beiden Bände „living“ und „doing“ die aktuellsten Trends im internationalen Produktdesign.

Zahlen und Fakten des red dot award: product design 2012
Einsendungen: 4.515
Auszeichnungen „red dot“: 1.034
Auszeichnungen „red dot: best of the best“: 60
Auszeichnungen „honourable mention“: 174
Die Jury des red dot award: product design 2012
• Prof. Ben van Berkel, Niederlande
• Dr. Luisa Bocchietto, Italien
• Gordon Bruce, USA
• Tony K. M. Chang, Taiwan
• Vivian Wai-kwan Cheng, Hongkong
• Yao Cheng Chung, Taiwan
• Mårten Claesson, Schweden
• Prof. Martin Darbyshire, Großbritannien
• Prof. Stefan Diez, Deutschland
• Robin Edman, Schweden
• Hans Ehrich, Finnland
• Prof. Dr. Alpay Er, Türkei
• Luigi Ferrara, Kanada
• Manuel Alvarez Fuentes, Mexiko
• Prof. Lutz Fügener, Deutschland
• Hideshi Hamaguchi, USA
• Prof. Renke He, China
• Prof. Dr. Florian Hufnagl, Deutschland
• Tapani Hyvönen, Finnland
• Guto Indio da Costa, Brasilien
• Prof. Cheng-Neng Kuan, Taiwan
• Wolfgang K. Meyer-Hayoz, Schweiz
• Steve Leung, Hongkong
• Prof. Ken Nah, Südkorea
• Ken Okuyama, Japan
• Simon Ong, Singapur
• Karen Korellis Reuther, USA
• Prof. Rudolf Schricker, Deutschland
• Takashi Tabata, Japan
• Hadi Teherani, Deutschland

Beurteilungskriterien der Jury
Innovationsgrad
Funktionalität
Formale Qualität
Ergonomie
Langlebigkeit
Symbolischer Gehalt
Emotionaler Gehalt
Produktperipherie
Selbsterklärungsqualität
Ökologische Verträglichkeit
 

 

 

 

About Artist TV