CHARITY-FASHION SHOW: Filmbeitrag „Haute Couture made auf VEDDEL“ – präsentiert von Modedesignerin Sibilla Pavenstedt more…

CHARITY-FASHION SHOW: Filmbeitrag „Haute Couture made auf VEDDEL“  – präsentiert von Modedesignerin Sibilla Pavenstedt more…
, 17/05/2013, , in CHARITY TV, FASHION, Home

Artikelfoto: Modedesignerin Sibilla Pavenstedt, die Damen von Veddel und die Models


Impressionen & Interviews (Filmqualität bitte unten auf der You Tube Leiste in 720p HD umstellen)

Die Hamburger Modedesignerin Sibilla Pavenstedt ist für ihren eleganten und extravaganten Stil bekannt. Ihre Leidenschaft: exklusive Stoffe und leuchtende Farben kontrastreich miteinander kombiniert. Eine weitere Herzensangelegenheit ist ein ganz besonderes Projekt, das sie neben ihrer Arbeit als Designerin ins Leben gerufen hat: MADE AUF VEDDEL. Dahinter steht die Idee, Frauen mit Migrationshintergrund und die Fertigung des Couture-Handwerks miteinander zu verknüpfen. Am 24. Mai werden die Stücke der neuen Kollektion im Rahmen einer Modenschau geladenen Gästen vorgeführt. Die aufwändig inszenierte Show findet dort statt, wo MADE AUF VEDDEL zu Hause ist: In Hamburgs charmant-rauem Süden, genauer im Energiebunker in Wilhelmsburg, der zu diesem Anlass einmalig bespielt wird.

Hamburg, 02. Mai 2013. Mit ihren exklusiven Kollektionen ist Sibilla Pavenstedt seit vielen Jahren international erfolgreich. Sie arbeitet gerne mit Kontrasten, beim Material wie bei der Farbe. Mit dieser Gabe, Gegensätze geschickt zu kombinieren, hat Sibilla Pavenstedt auch ihr ambitioniertes Integrationsprojekt verwirklicht. In den Heimatländern der Frauen von MADE AUF VEDDEL hat Handarbeit eine lange Tradition. Ihre Erfahrungen und Fähigkeiten können sie bei ihrer Arbeit erfolgreich einbringen. „Die Jacken, Häkel- und Strickkleider, Schals, Stolas und Accessoires verbinden auf einzigartige Weise traditionelles Handwerk mit internationaler Couture“, so die Designerin über ihr Projekt. Gleichzeitig werden Frauen auf dem Weg in die persönliche und wirtschaftliche Selbstständigkeit unterstützt. Die neusten Stücke der Kollektion werden am 24. Mai bei einer außergewöhnlichen Modenschau im Energiebunker Wilhelmsburg für geladene Gäste in Szene gesetzt.

Haute Couture in Hamburgs charmant-rauem Süden
In Hamburgs charmant-rauem Süden findet am 24. Mai die aktuelle Modenschau von MADE AUF VEDDEL statt. Hier, wo das Projekt zu Hause ist, wo die Frauen leben und arbeiten, wird auch die neue Kollektion in Szene gesetzt. Den passenden Raum für die spannende und ungewöhnliche Schau bietet der Energiebunker in Wilhelmsburg. Eigentlich ein hochmodernes Kraftwerk, das in Zukunft das ganze
Viertel mit Strom und Wärme versorgen soll, wird er nun für die Show einmalig zur Inszenierung umfunktioniert. In diesem außergewöhnlichen Objekt – rund 30 Meter hoch, mit bis zu drei Meter dicken Wänden und vier Meter dicken Decken – wird nicht nur die entstandene Mode, sondern auch die engagierte Idee hinter dem Projekt ins Rampenlicht gerückt. Die Erlöse der Modenschau kommen der Ausbildung der Frauen zugute.
Für die 150 geladenen Gäste aus Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft hält der Abend einige Überraschungen bereit. Highlights der beeindruckenden Inszenierung werden neben 20 Meter hohen Projektionen die Auftritte der australischen Band ME the band, die am 31. Mai ihre neue Single "Rock and Roll Dandy" veröffentlicht und ein Orchester-Auftritt unter der Leitung von Wilhelm Keitel mit einem Stück aus der von Gloria Bruni geschriebenen „Sinfonie Nr.1 – Ringparabel“ sein.

MADE AUF VEDDEL für alle
Die besten Botschafter für das Projekt sind alle Menschen, die Produkte von MADE AUF VEDDEL tragen. Darunter sind Prominente wie Katharina Abt, Liz Baffoe und Pheline Roggan, die Moderatorinnen Susan Atwell und Nina Ruge oder die Sängerin Graziella Schazad. „Das ist wirklich ein sehr beeindruckendes Projekt“, meint Schauspielerin Barbara Auer, die im letzten Jahr bei der Bambi-Verleihung ein Kleid von Sibilla Pavenstedt trug. „Ich finde es großartig, dass soziales Engagement so wunderschöne Resultate hervorbringen kann.“
Unter http://madeaufveddel.de/category/products/ erhalten Modefans Auskunft, wo die Stücke der MADE AUF VEDDEL Kollektion erhältlich sind.

Über MADE AUF VEDDEL
Veddel ist ein Ort, der stark von Einwanderern geprägt ist. Hier wurde 2008 MADE AUF VEDDEL geboren. Das Projekt verbindet Integrationsarbeit und die Entstehung von internationaler Mode. Hier entsteht Haute Couture, die von Frauen mit Migrationshintergrund genäht, gehäkelt oder gestrickt wird. In den Herkunftsländern der Frauen hat Handarbeit eine lange Tradition. Dieses große Talent wird im Rahmen des Projekts durch professionelle Ausbildung und moderne Maschinen bei der Herstellung hochwertiger Accessoires oder Kleidungsstücke gefördert. Für die Frauen geht es dabei nicht nur um das Eintauchen in die Welt der Mode, um Techniken wie Stricken, Häkeln oder Nähen, sondern auch um die Verbesserung von Lebensqualität, die Eröffnung beruflicher Perspektiven und um persönliche Eigenständigkeit. Ihre Arbeiten können sie im Ausbildungsatelier oder zu Hause erstellen und dabei ihre Zeit frei einteilen. Dies ermöglicht ihnen einen Alltag, in dem Familie und Arbeit vereinbar sind.
Bei MADE AUF VEDDEL entstehen gemeinsam ständig neue Ideen. Jedes in Handarbeit gefertigte Stück trägt stets ein Etikett mit dem Namen der Frau, die es hergestellt hat – als sichtbares Zeichen für die Freiheit, den eigenen Lebensweg selbst zu bestimmen. Doch auch in anderen Bereichen werden die Frauen unterstützt. Etwa bei der Verbesserung ihrer Deutschkenntnissen – ein wichtiger Schlüssel für den eigenen Weg. Mehr unter www.madeaufveddel.de

Über Sibilla Pavenstedt
Die Hamburger Designerin Sibilla Pavenstedt ist mit ihren exklusiven Haute Couture Kollektionen schon viele Jahre auf dem internationalen Markt erfolgreich. Prominente und Persönlichkeiten tragen ihre Mode, wie zum Beispiel Heike Makatsch, Veronica Ferres, Gudrun Landgrebe, Franka Potente und viele andere mehr. Neben der Arbeit für ihre eigene Kollektion ist Sibilla Pavenstedt seit vielen Jahren sozial engagiert und startete 2008 erstmalig das Projekt MADE AUF VEDDEL.
Mehr unter http://www.sibilla-pavenstedt.net
 

 

 

About Artist TV